Allgemein, Stolperfallen

Youtube lädt nicht…mein Leben ist zuende

Der Titel ist bewusst überspitz, leider jedoch nicht aus der Luft gegriffen.

Diese Woche bin ich krank geschrieben, dank bakteriellem Infekt, und habe somit viel Zeit um mich zu erholen und natürlich auch abzulenken.

Youtube ist eine gängige Methode, die ich immer gerne benutzte. Man kann sich einfach so gut in diesem Kaninchenbau verirren, teilweise ohne es auch nur zu merken.

Gestern jedoch ging es nicht, warum weiß ich nicht und es spielt auch keine Rolle. Meine nächste Adresse war Netflix, auch da ging nichts. Prime hat, wer hätte das gedacht, auch nicht geladen. Da lag ich nun also um ca 16 Uhr im Bett und wusste nicht, was ich mit meiner Zeit anfangen.

Also habe ich angefangen nachzudenken und bin ziemlich schnell zu dem erschreckenden Schluss gekommen, dass ich schon beinahe süchtig nach oben genannten Ablenkungen bin. Klar, ich könnte jetzt anführen, dass man auf Youtube und Netflix nicht nur Sachen zur Unterhaltung findet und habe damit recht. Wenn ich ehrlich bin ist das Meiste aber Ablenkung, was ich gucke. Und ich bin nicht der einzige, dem es so geht. Bei vielen anderen ist es sogar nach schlimmer, dank Instagram, Twitter und Co. Ich habe diese Dinge auch ausprobiert, bin aber bis heute keine großer Fan davon, bzw sie liegen mir nicht.

Was kann man jedoch dagegen tun, gegen die Ablenkungssucht? Genau weiß ich dass nicht, aber mein erster Schritt war mir eine App herunterzuladen, die meine aktive Zeit am Handy festhält. Damit ist die Zeit gemeint, in der der Bildschirm an ist.

Diesen Schritt habe ich jedoch nicht gestern, sondern aus Neugier schon vor zwei Wochen gemacht und die Ergebnisse sind alamierend.

Unter der Woche habe ich durchschnittlich 2,7 Stunden täglich auf meinen Bildschirm geguckt. Am Wochenende sind es durchschnittlich 5 Stunden.

Beide Zahlen sind erschreckend, vorallem da mir bisher nicht klar war, wie viel Zeit ich tatsächlich auf mein Handy guckend verbringen. Relativierend ist noch hinzuzufügen, dass ich häuftig über Youtube Musik höre, dabei aber nicht auf den Bildschrim gucke.

Alles in allem ist es trotzdem zu viel Zeit, die ich damit verschwende und für das neue Jahr habe ich somit schon ein Problem, dass es zu lösen gilt.

Wie sieht es bei euch aus?

Wieviel Zeit verbringt ihr mit euren Handys und was macht ihr in dieser Zeit damit?