Die Entscheidung ist getroffen

Ich habe mich entschieden.

In den nächsten Tagen werde ich meine Kündigung einreichen.

Es hat mich selbst überrascht, dass ich nach gut einem Monat überhaupt zu einer Entscheidung gekommen bin.

Seit ich angefangen habe, war ich in einem schwebenden Zustand. Ich habe mir wieder und wieder den Kopf darüber zerbrochen, was ich machen soll. Meine Gedanken haben sich immer und immer wieder im Kreis gedreht, aber egal aus welchem Blickwinkel ich es auch betrachtet habe, ich habe keine Lösung gefunden.

Jetzt gerade sitze ich im Bus nach Hause und mir ist ein Licht aufgegangen und nun ist alles klar. Ich kann keine drei Jahre lang jeden Tag zu einer Arbeit fahren, bei der ich immer nur die Minuten zähle, bis ich wieder gehen darf. Auf Dauer kann es einfach nicht gut sein, sich so zu fühlen.

Meine Kollegen werde ich teilweise vermissen, den die meisten sind schwer in Ordnung, jedoch wiegt dieser positive Punkt die ganzen negativen nicht auf.

Meine Familie wird wahrscheinlich nicht mit erfreut sein, aber darauf kann ich getrost scheißen.

Letztlich haben meine Lieblingslieder recht.

Das Leben ist zu kurz, um seinen Träumen nicht nachzujagen.

Ich habe das Glück, nicht von Angst angetrieben zu werden, nur habe ich diese Tatsache für eine kleine Ewigkeit vergessen.

Wo mein Weg mich hinführt weiß ich nicht, aber ich bin bereit es herauszufinden.

PS: Auch wenn ich nicht von Angst angetrieben werden, so ist sie dennoch da, nur lasse ich sie nicht die Überhand gewinnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s