Allgemein

Zweifel sind berechtigt

Am Freitag habe ich meine Ausbildung als Buchhändler bei Thalia angefangen. Hier meine Gedanken nach den ersten zwei Tagen.

Als erstes muss ich gestehen, dass ich wirklich kein Freund von 9 to 5 Jobs bin. Diese Erfahrung habe ich letztes Jahr schon gemacht, als ich neun Monate in einem Büro gearbeitet habe, um mein Konto aufzustocken. Was bei der Ausbildung noch dazu kommt ist die langen Anfahrt. Eine Strecke dauert mit dem Bus ungefähr 75 Minuten. Wahrscheinlich werde ich mir deshalb in Kürze ein Auto kaufen müssen, was mich vor allem wegen der Kosten stört.

Die Arbeit selbst hat mir bis jetzt auch nicht sonderlich viel Spaß gemacht, was mich ziemlich überrascht, da ich schon einmal 13 Wochen lang ein Praktikum in einer anderen Buchhandlung gemacht habe. Damals hatte ich wirklich eine gute Zeit, nur war die Buchhandlung ein Familienbetrieb und deshalb von der Stimmung her viel lockerer. Die Stimmung an meinem neuen Arbeitsplatz ist zwar allgemein gut, aber irgendetwas stört mich. Was genau kann ich noch nicht sagen.

Zusammenfassend hatte ich bis jetzt keine gute Zeit, aber zwei Tagen sind zu wenig um daraus auf die langfristige Erfahrung schließen zu können. In ein paar Wochen weiß ich mehr, und dann kann ich immer noch entscheiden, ob ich abbreche oder nicht. Bis dahin versuche ich nach besten Kräften motiviert und optimistisch zu bleiben.

4 Gedanken zu „Zweifel sind berechtigt“

  1. Ich finde solche Läden wie Thalia sind auch schwierig wenn einem gute Literatur echt am Herzen liegt… Wenn man das 300 mal shades of grey durch die Kasse zieht kämen mir persönlich Selbstmordgedanken und sämtliche unvoreingenommenen Einstellungen wären dahin🙈😂
    Aber lass dich überraschen und gib dem ganzen ne Chance 🙃

    Gefällt 1 Person

    1. Da hast du recht. Was mich jedoch noch mehr fertig macht ist der Punkt, dass ich die Ausbildung nicht mache, nur weil ich sie machen will. Ich mache die Ausbildung, weil ich Geld brauche und von äußeren Einflüssen in diese Richtung gedrückt werde. Diese äußeren Einflüssen wollen zwar nur das Beste für mich, aber sie wissen nichts darüber.
      Trotzdem gebe ich der Sache eine Chance und versuche etwas Wertvolles davon zu lernen 😀

      Liken

      1. Ich kenne die gedanken… Ich lerne gerade Gärtner und liebe es, auf diese Art meine Umwelt wahrnehmen zu dürfen, es ist äußerst bereichernd. Doch diese Tage ist mir bewusst geworden, dass es dennoch ein Kompromiss ist. Denn am glücklichsten bin ich, wenn ich einfach nur schreiben kann, nichts anderes….
        Tja, wohin nur mit uns?

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s